Familientherapie

...für heterosexuelle und schwule und lesbische Paare

Die erste Phase der Verliebtheit ist vorbei. Wie geht es jetzt weiter?

Wir sind nur noch Eltern, wie können wir Zeit und Platz für uns als Paar finden?

Wie geht es weiter nach einem Seitensprung?

Wir haben verschiedene Wohnungen, wie kommen wir zusammen?

Wir verstehen einander nicht mehr, obwohl wir
stundenlang reden.

Wir sind als Paar in einer Krise.

Wir sind häufig frustriert, aggressiv und gereizt im Miteinander.

Wir haben den Blick für Gemeinsamkeiten verloren und sehen nur noch die Unterschiede.

Sollten wir uns trennen oder gibt es noch eine Chance auf Gemeinsamkeit als Paar?

Ist mein/e Partner*in noch der/ die Richtige für mich?

 

 

Ablauf

Zunächst wird ein Termin für ein Erstgespräch vereinbart.

Dieses dauert i.d.R. ca. 90 Minuten

Möglich sind grundsätzlich auch Abendtermine (diese sind allerdings stark nachgefragt). Sind Sie zeitlich einigermaßen flexibel ist i.d.R. ein Termin für ein Erstgespräch innerhalb von 14 Tagen möglich.

Nach dem Erstgespräch wird entschieden, ob weitere Termine möglich und gewünscht sind.

Ein regulärer Termin für ein Paarcoaching bei uns in Köln dauert ca. 75 Minuten. 

Möglich ist auf Wunsch auch ein Paarcoaching mit zwei Therapeuten/Beratern.

Praxis für Familientherapie in Köln

Viele Familien stellen fest, dass das Familienleben insgesamt nicht so reibungslos abläuft, wie ursprünglich erhofft. Zahlreiche Belastungen können zu echten Stressfaktoren werden, die dann die ganze Familie oder auch nur einzelne Familienmitglieder extrem belasten. Schnell kommt das gesamte Gefüge ins Schwanken. Wird der Stress erst einmal chronisch, so können verschiedene Erkrankungen die Folge von Dauerstress sein.

Belastungen dieser Art können im schlimmsten Fall zu ADHS, zu schulischen Problemen, Depressionen und anderen körperlichen Symptomen führen. Auch Essstörungen finden in dieser Form der Belastung häufig ihren Anfang.

Entschlüsseln der Probleme

Die Familientherapie in Köln kann dazu beitragen, den Stress der gesamten Familie oder der betroffenen einzelnen Familienmitglieder zu reduzieren. Familien leben in bestimmten Beziehungssystem. Nicht immer sind diese Beziehungssysteme aber störungsfrei. In der Familientherapie geht es darum, zu analysieren, welche Verhaltensmuster zu immer wiederkehrendem Stress führen und wie man diese in der Folge gewinnbringend verändern kann.

Das Auflösen von Konflikten ist hier ein zentraler Punkt. Auch das Loslassen von Eltern und manchmal auch umgekehrt, von den Kindern, kann hier ein Schwerpunkt sein. Um diese Strukturen aufzubrechen, muss die Familie zunächst einmal verstehen, wie das eigene Familienmodell konzipiert ist und wie die Rollen in der Familie verteilt sind.
Erst nach dem Verstehen ist es den Betroffenen dann möglich, neue Verhaltensmuster zu erlernen und somit das Familienleben in neue Richtungen zu lenken.

Das Wohl der Kinder steht an erster Stelle

In der Familientherapie ist das Kindeswohl ein immer größer werdendes Thema. Gemeint ist damit die Gewährleistung der sicheren Bindung des Kindes.
Entscheidend ist hier, den Unterschied zwischen Kindeswille und Kindeswohl zu erkennen, um dem Kind den passenden Rahmen für ein optimales Heranwachsen zu ermöglichen.

Gerade moderne Eltern, die einen „erlaubenden Erziehungsstil“ praktizieren, sehen sich dauerhaft mit diffusen Schuldgefühlen konfrontiert. Aus diesem Grund bleiben sie häufig passiv und gehen Entscheidungen einfach aus dem Weg. Die Folgen sind frustrierte Kinder, die die Eltern dann erheblich unter Druck setzen.

Eltern müssen manchmal gecoacht werden

Entweder übernehmen die Eltern an dieser Stelle überhaupt keine Führung oder auch zu viel Führung. Oftmals ist dieser Erziehungsstil mit Überfürsorge gekoppelt. Inzwischen gilt er als die Hauptursache für Stress in Familien, da es hier häufig nur wenig Struktur, dafür aber umso mehr Besorgnis gibt.

Teil der Familientherapie in Köln ist deshalb auch das Elterncoaching, das dazu führen soll, dass Eltern lernen, wie sie erwachsene Präsenz zeigen. Hier geht es um die Entwicklung der elterlichen und selbstverständlich gewaltfreien Autorität, damit den Kindern zukünftig wieder ein sicherer Halt gegeben werden kann.

Gemeinsam mit Ihnen geht es darum, die Problemfelder innerhalb der Familie systemisch zu erkennen, um dann gemeinsam Beratungsansätze und erste Lösungen zu entwickeln.

Wir sind für Sie da.

Schreiben Sie uns


oder nutzen Sie unser Formular.

Rufen Sie uns an

Wir sind Mo - Fr von 9 - 16 Uhr erreichbar.
+49 221-99553038

Wo Sie uns finden

Bonner Str. 242 50968 Köln

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.